Toskana-Reportage | Emotion Slow

Reisereportage über Castello di Potentino, einer autarken Burg, Weingut und Pension im Monte Amiata-Tal (Text + Fotos)

Das Dach eingestürzt, die Türen und Fenster zerbrochen – so sieht nicht wirklich der Traum eines eigenen Castellos in der Toskana aus. Und doch hatte die damals 28-jährige Engländerin Charlotte Horton gleich ein gutes Gefühl. „Der Mensch erkennt Schönheit darin, wenn etwas gut für ihn ist. Ich erkannte sofort, dass die Landschaft sehr fruchtbar war, voller Olivenbäume und Obstbäume wie Kirschen und Nüsse.“ Nach beinahe 30 Jahren ist sie immer noch hier – und heißt Gäste auf der Suche nach einer Auszeit in der Toskana in acht farbenfrohen Zimmern willkommen.

Den ganzen Artikel gibt es hier und in der März-Ausgabe 2019 der Emotion Slow.